Knappe 1:2 Heimniederlage gegen den FC Türkspor

sport-kurier mannheimTAUTZ-Druckluft GmbHSparkasse Rhein Neckar NordAllianz GV ChalupnikHeckert GmbH

30.10.2023

SC Rot-Weiß Rheinau - FC Türkspor Mannheim 1:2

Knappe 1:2 Heimniederlage gegen den FC Türkspor

RW verpasst den Ausgleichstreffer in der Schlussphase

Nach der 0:3 Niederlage beim Tabellenführer St.Leon in der Vorwoche, gab der Tabellenzweite FC Türkspor Mannheim seine Visitenkarte in Rheinau ab.

Die Türken begannen gegen den Aufsteiger erwartet stark und machten gleich viel Druck. Nach einer Kopfballvorlage war Sabah in der 8.Minute zur Stelle und nutzte die Unaufmerksamkeit in der Rheinauer Abwehr zur 0:1 Führung aus. Die Rot-Weißen schüttelten sich nur kurz und kamen 3 Minuten später zu ihrer 1.Chance durch Dennis Geißelmann, der aber am FC-Goalie Chira scheiterte. Dino Smajlovic hatte in Minute 18. noch eine gute Möglichkeit auf dem Schlappen, zielte aber nur an das Außennetz. Die Gäste spielten gefällig, ohne aber zu Großchancen zu kommen. Die Hirsch-Jungs bissen sich in die Zweikämpfe und machten es dem Favoriten schwer. Nach einem Freistoß von Fernando Cabrera, setzte der aufgerückte Mark Lenhard einen Kopfball ins kurze Eck, den Chira nur mit viel Mühe zur Ecke klären konnte. Somit ging es mit einem knappen 0:1 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Türkspor das Tempo und versuchte die Führung auszubauen. In der 57. und 61.Minute rettete jeweils das Aluminium für Keeper Aßmann. Ein Fehlpass im Spielaufbau leitete dann aber das 0:2 ein. Seker versenkte das Leder unhaltbar für Torhüter Cedrik Aßmann. Jetzt bangten die Fans der Heimmannschaft, aber es kam anders. Nach deinem blitzschnellen Konter in der 69.Minute hatte Geißelmann einen Freilauf und lies Keeper Chira keine Chance. Der Anschlusstreffer machte Kräfte frei und der SC wurde mutiger. Cabrera hatte in der 80.Minute den Ausgleichtreffer auf dem Fuß. Seinen Einschuss konnte Chira mit einer Parade gerade noch verhindern. Geißelmann versuchte es eine Minute später wieder, aber Chira war wieder zur Stelle. Ein Gewitterregen stoppte kurz vor dem spielende die Rheinauer Angriffe und Schiri Rosenberger musste für 10 Minuten das Match unterbrechen. Nach Wiederbeginn hatte Türkspor gleich das 1:3 auf dem Fuß verpasste aber den knock out. Eine Freistoßhereingabe von Cabrera konnte die Türkenabwehr nicht sauber klären und Sebastian Wolf setzte die Kugel aus 11 Metern über die Querlatte. Danach war Schluß und Rot-Weiß stand erneut ohne Punkte da. Auf Grund der starken Schlußphase der Rheinauer, wäre ein Remis noch verdient gewesen.

Am kommenden Sonntag kommt es zum Derby beim FV Brühl. Anstoß im neuen Sportpark Süd ist um 14:30 Uhr.

Foto: Geißelmann netzt zum 1: 2 Anschlusstreffer ein.

 


Social Media

HOCHWARTH IT GMBHsport-kurier mannheimKempf GmbHfuchs GmbHSparkasse Rhein Neckar Nord

Letztes Spiel

14.04.2024 15:00

Spvgg 06 Ketsch

3

SC Rot-Weiß Rheinau

1

Nächstes Spiel

21.04.2024 15:00

SC Rot-Weiß Rheinau

SG HD-Kirchheim

Trainingszeiten

Dienstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Donnerstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Freitag

18:30 - 19:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Tabelle Landesliga

1. VfB St. Leon

49

2. SG HD-Kirchheim

47

3. FC Türkspor Mannhe.

44

4. FV 1918 Brühl

39

5. ASV Eppelheim

38

6. FK Srbija Mannheim

36

7. DJK/FC Ziegelhause.

36

8. SV 98 Schwetzingen

31

9. TSV Amicitia Viern.

24

10. FC Zuzenhausen 2

23

11. Spvgg 06 Ketsch

21

12. VfL Kurpfalz Necka.

20

13. FV Nußloch

19

14. SC Rot-Weiß Rheinau

18

15. SG Dielheim

12

Login

Jetzt Online: 23

Heute Online: 1425

Gestern Online: 1409

Diesen Monat: 21308

Letzter Monat: 51473

Total: 1632850