4:0 Heimsieg im letzten Saisonspiel

Kempf GmbHfuchs GmbHHeckert GmbHHOCHWARTH IT GMBHTAUTZ-Druckluft GmbH

SC Rot-Weiß Rheinau - MFC 08 Lindenhof 4:0

4:0 Heimsieg im letzten Saisonspiel

MEISTERSCHAFTSPARTY BEIM SC RW

Die Meisterschaftsfeier war angerichtet. Die scheidenden Spieler wurden von Fußballabteilungsleiter Jens Batzler ehrenvoll verabschiedet. Noch ein letztes Mal durfte sich der neue Kreisligameister beim letzten Saisonspiel gegen den Tabellendritten MFC 08 Lindenhof seinen Fans präsentieren. Jugendspieler des SC bildeten als Einlaufkinder einen schönen Rahmen, Freibier für die treuen Anhänger, Verabschiedung von Spielern, die den Verein verlassen und das alles bei strahlendem Sonnenschein.

Irgendwie schien das Match nebensächlich, denn beide Mannschaften gingen das Spiel sehr freundschaftlich an. Die Hirsch Elf übernahm irgendwann das Kommando und bestimmte das Spiel. Immer wieder kamen die Rot Weißen gefährlich vor das 08 er Tor.  Darnell Hill und Boban Peric hatten die ersten guten Chancen. Doch auch die Gäste warfen nochmal alles in die Waagschale und setzten erste Offensivakzente. 2 x rettete das Aluminium für die Lindenhöfer. Das erhoffte RW-Tor wollte noch nicht fallen. So ging es torlos in die Pause.

Nach der Halbzeit hatten die Rot Weißen wieder Pech mit dem Pfosten. Auf der Gegenseite musste RW Keeper Sulzbacher bei einem Alleingang sein ganzes Können aufbieten.                                                 Wie so oft in den Meisterschaftsspielen, eröffnete Dennis Geißelmann den Torreigen. In der 61. Minute verwandelte er zur 1:0 Führung der Heimelf. Großen Respekt vor den Gästen, die nach dem Rückstand sofort die Schlagzahl erhöhten. Nach einem Foul im Strafraum trat A. Markovic gegen RW-Keeper Sven Sulzbacher an. Elfmeterkiller Sulzbacher blieb nervenstark und hielt die Null fest. Geißelmann stellte mit seinem 25. Saisontreffer auf 2:0.(74.) und übernahm damit die interne Torschützenliste. Boban Peric, der zum Vizemeister Srbija Mannheim wechselt, erhöhte auf 3:0.(84.) Tormaschine Darnell Hill wollte sich noch einmal ordentlich verabschieden und zog mit seinem 25. Treffer und dem 4:0 mit Geißelmann gleich. Damit setzte er den Schlusspunkt einer überragenden Runde.

Bei der Übergabe der Meisterschale samt Medaillen für die Spieler, durch den stellvertretenen Kreisvorsitzenden Michael Mattern und dem langjährigen Staffelleiter Friedrich Zeilfelder, kannte der Jubel keine Grenzen. Die Meisterschafts-Shirts wurden gleich mit Sekt und Bier eingeweiht und ein Feuerwerk ergänzte den größten sportlichen Erfolg der Vereinsgeschichte.

Mit den meisten erzielten Treffern (120) und den wenigsten kassierten Toren (36) bei 6 Punkten Vorsprung auf den Zweiten, ging die Meisterschaft zurecht an Rot-Weiß Rheinau. Zudem blieb der neue Meister zu Hause eine Macht, denn es wurden von 16 Spielen 14 x gewonnen, bei 2 Unentschieden. Auch in der Fairplay-Tabelle, beendete das Team von Meistertrainer Maurice Hirsch mit großem Abstand, als fairste Mannschaft diese denkwürdige Saison.

Am 08.Juni 2023 um 16:00 Uhr können die RW-Jungs noch das Double holen, wenn sie das Finale um den Kreispokal gegen die Spvgg Wallstadt gewinnen. Gespielt wird im neuen Sportpark beim FV Brühl.

Der Sportclub bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, Fans und allen Sponsoren für die Unterstützung während der ganzen Saison und hofft diese Rückendeckung auch in der Landesliga Rhein Neckar zu erhalten.

FOTO: Die Meistermannschaft beim Einlaufen (rechts)

Jubel ohne Grenzen (links)

 

Social Media

Anpfiff JugendräumeAllianz GV ChalupnikSparkasse Rhein Neckar NordTAUTZ-Druckluft GmbHsport-kurier mannheim

Letztes Spiel

30.05.2024 15:00

SC Rot-Weiß Rheinau

2

ASV Eppelheim

4

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Trainingszeiten

Dienstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Donnerstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Freitag

18:30 - 19:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Tabelle Landesliga

1. VfB St. Leon

67

2. SG HD-Kirchheim

60

3. FV 1918 Brühl

57

4. FC Türkspor Mannhe.

53

5. ASV Eppelheim

50

6. DJK/FC Ziegelhause.

41

7. FK Srbija Mannheim

41

8. SV 98 Schwetzingen

41

9. TSV Amicitia Viern.

33

10. FV Nußloch

31

11. Spvgg 06 Ketsch

29

12. VfL Kurpfalz Necka.

28

13. SC Rot-Weiß Rheinau

27

14. FC Zuzenhausen 2

26

15. SG Dielheim

15

Login

Jetzt Online: 46

Heute Online: 1811

Gestern Online: 1976

Diesen Monat: 40404

Letzter Monat: 49527

Total: 1796781