Wichtiger 2:0 Heimsieg gegen Lützelsachsen

Sparkasse Rhein Neckar NordHOCHWARTH IT GMBHKempf GmbHHeckert GmbHsport-kurier mannheim

16.04.2023

SC Rot-Weiß Rheinau - TSG 91/09 Lützelsachsen 2:0

Wichtiger 2:0 Heimsieg gegen Lützelsachsen

RW zu Haus eine Macht

Nach der vermeintlichen Niederlage vergangene Woche, zeigte die Mannschaft eine gute Reaktion und siegte gegen den Landesligaabsteiger 2:0. Die Rot Weißen in blauen Jerseys, kamen gut ins Spiel und erzielten bereits in der 4. Spielminute die frühe Führung. Sebastian Wolf war es, der auf der rechten Seite schön von Alessandro Mormone freigespielt wurde und dessen Hereingabe unhaltbar von TSG-Kapitän Baumann abgefälscht wurde. Mit der Führung im Rücken agierten die Hausherren weiter spielbestimmend. Doch auch die Gäste aus Lützelsachsen versuchten spielerisch dagegen zu halten und setzten erste Nadelstiche, wie mit einem Weitschuß von Wittemaier in der 21.Minute, der nur wenige Zentimeter am Torpfosten vorbeirauschte. Die größeren Torchancen hatten aber weiterhin die Rheinauer. Der brandgefährliche Dino Smajlovic tauchte in der 28.Minute vor dem Kasten auf, traf aber nur den Außenpfosten. 3 Minuten später legte der wieder sehr agile Dennis Geißelmann auf Smajlovic auf, aber Keeper Jurek, konnte das 2:0 gerade noch verhindern. Nach einer Ecke in Minute 32. legte Mormone das Leder in den Rückraum auf. Wolf fackelte nicht lange und zwang Jurek mit einem17-Meter-Schuß zu einer Glanzparade.  Chancen im Minutentakt für die Heimelf. Eine Minute später, schleichte sich Verteidiger Mark Lenhard nach vorne und Smajlovic bediente ihn mustergültig, aber der Schuß aus 5 Metern landete über das Gehäuse. Besser machte es dann Sturmführer Smajlovic in der 35. Minute selbst. Torhüter Jurek bekam einen Rückpass, wurde von dem RW -Stürmer attackiert, verlor den Ball und Smajlovic schob ins leere Tor ein. Darnell Hill tankte sich in der 39.Minute noch einmal durch, aber er zielte nur auf das Außennetz. In einem guten Kreisligaspiel tauschten die Mannschaften mit einem 2:0 die Seiten.

Nach der Halbzeit musste der starke Wolf verletzungsbedingt in der Kabine bleiben. Für ihn kam Marvin Witt auf die Platte. RW auch gleich wieder im Vorwärtsgang. Nach einer Ecke in der 51.Minute köpfte Marcus Hawk nur knapp am Tor vorbei. Der Tabellenführer kontrollierte das Spiel, musste aber immer wachsam sein. Die spielstarken Gäste versuchten den Anschluss zu erzielen, konnten die RW- Defensive aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Auf der anderen Seite verpassten es die Rheinauer für die Vorentscheidung zu sorgen. Nach einem tollen Pass in der 63.Minute, war Hill durch und lief frei aufs Tor, setzte aber das Spielgerät neben den Pfosten. Auch Rheinaus führender in der Torjägerliste Geißelmann, sollte seine Chancen bekommen. Zunächst zog er in der 72.Minute ab. Der Ball klatschte von der Latte an den Pfosten und fand nicht den Weg über die Linie. In der 74.Minute hatte der gleiche Spieler eine Doppelchance. Zunächst parierte Jurek, der Nachschuss verfehlte die Hütte aber deutlich. In der 79.Minute hatte Geißelmann noch einmal seinen Spezialauftritt, als er aus über 40 Metern den zu weit vor dem Tor stehenden Jurek sah und mit einem Heber fast das 3:0 markierte. So blieb es bei einem souveränen und ungefährdeten Sieg. Durch das Unentschieden im Duell der Verfolger der Tabelle, konnte die Hirsch Elf den Vorsprung zum Tabellenzweiten auf 6 Punkte bei einem Spiel mehr ausbauen.

Mit nunmehr 12 Siegen bei 2 Unentschieden, bleiben die Rot-Weißen mit 49:8 Toren die beste Heim-Mannschaft.

Am kommenden Sontag gastiert der Sport Club am Hardtwald bei der SG Oftersheim. Anpfiff ist wie immer um 15 Uhr. Dabei sollte man gewarnt sein, denn die abstiegsbedrohten Oftersheimer konnten zu Hause schon den Tabellen 2. Srbija Mannheim 1:0 besiegen.

 

FOTO: Geißelmanns (links im blauen Trikot) Geschoß landet von der Latte an den Pfosten. Rechts lauert Smajlovic im blauen Trikot

 

Social Media

Anpfiff JugendräumeHeckert GmbHsport-kurier mannheimAllianz GV ChalupnikSparkasse Rhein Neckar Nord

Letztes Spiel

14.04.2024 15:00

Spvgg 06 Ketsch

3

SC Rot-Weiß Rheinau

1

Nächstes Spiel

21.04.2024 15:00

SC Rot-Weiß Rheinau

SG HD-Kirchheim

Trainingszeiten

Dienstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Donnerstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Freitag

18:30 - 19:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Tabelle Landesliga

1. VfB St. Leon

49

2. SG HD-Kirchheim

47

3. FC Türkspor Mannhe.

44

4. FV 1918 Brühl

39

5. ASV Eppelheim

38

6. FK Srbija Mannheim

36

7. DJK/FC Ziegelhause.

36

8. SV 98 Schwetzingen

31

9. TSV Amicitia Viern.

24

10. FC Zuzenhausen 2

23

11. Spvgg 06 Ketsch

21

12. VfL Kurpfalz Necka.

20

13. FV Nußloch

19

14. SC Rot-Weiß Rheinau

18

15. SG Dielheim

12

Login

Jetzt Online: 13

Heute Online: 1447

Gestern Online: 1409

Diesen Monat: 21330

Letzter Monat: 51473

Total: 1632872