11.09.2022

TSV Neckarau - SC Rot-Weiß Rheinau 3:5

Rot Weiß Siegesserie hält an

5:3 Auswärtssieg bei TSV Neckarau

Es war das erwartet schwere Spiel für die Rot Weißen, die erst in den Schlussminuten den Sieg unter Dach und Fach bringen konnten. Erwartungsgemäß übernahmen die Rheinauer die Spielkontrolle und hatten durch Stamm nach 10 Minuten die erste große Chance des Spiels. Doch in der 14. Minute ging der TSV Neckarau in Führung. Im Anschluss an einen Eckball konnte die RW Defensive den Ball nicht klären und Vrdoljak staubte zum 1:0 ab. Rot Weiß zeigte sich wenig beeindruckt und schlug bereits in der 20. Minute zurück. Stamm war es, der nach einem Konter von Lenhard freigespielt wurde und dem Neckarauer Keeper Mayer keine Chance ließ. In der Folge agierte RW weiter überlegen, doch die Heimelf setzte immer wieder Nadelstiche und sorgte mit ihren schnellen Angreifern für Gefahr vorm RW Gehäuse. Kurz vor der Halbzeit war Hill auf und davon und lief allein auf das TSV Tor. Sein Schuss konnte Mayer abwehren und so blieb es beim Remis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel brachte das Trainerteam 2 frische Kräfte ins Spiel. Rindone führte sich gleich gut mit einem Pfostenschuss ein. Die Rot Weißen erhöhten nun den Druck, doch auch die TUS blieb gefährlich. Abermals nach einer Unachtsamkeit in der RW Abwehr erzielte Katava die 2:1 Führung für die Heimelf. Der Tabellenführer spielte weiter nach vorn und hatte mehrere Ausgleichschancen.

Ein haarsträubenderer Abspielfehler nutze Katava erneut aus. Seinen Freilauf schloss er gekonnt ab und überwand Feth mit seinem 2. Tor. Im Gegenzug köpfte Lenhard zum Anschlusstreffer ein und RW blies zur Aufholjagd. Die Brandenburger Elf blieb weiter ruhig und versuchte mit schnellem Passspiel die dicht gestaffelte TSV Abwehr zu überwinden. In der 80. Minute der verdiente Ausgleich. Mormones Ecke segelte an allen Spielern vorbei und schlug im Tor ein. Mormone setzte weiter Akzente. Mit einem Sololauf konnte er nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lenhard und Rheinau drehte das Spiel. Neckarau gab sich nicht geschlagen und hatte in der Nachspielzeit die große Chance zum Ausgleich. Erneut war die RW Abwehr indisponiert und Schneider lief allein aufs RW Tor zu. Feth rettete mit einem Weltklasse Reflex und sicherte den Rheinauer Sieg. Im Gegenzug enteilte Lenhard der aufgerückten TSV Abwehr, legte quer zu Stamm, der zum umjubelten 5:3 Endstand einschob.

Nach dem 3:1 Rückstand zeigte das Team Moral und konnte sich zum Ende bei Keeper Feth bedanken, der mit seiner Parade in der Nachspielzeit den 6. Sieg im 6. Spiel sicherte.

Nächsten Sonntag kommt es zum Duell mit Hochstätt Türkspor. Anpfiff auf der Winfried Höhn Sportanlage ist um 15 Uhr.

Social Media

Heckert GmbHfuchs GmbHsport-kurier mannheimMVVTAUTZ-Druckluft GmbH

Letztes Spiel

02.10.2022 12:30

FV 1918 Brühl 2

3

SC Rot-Weiß Rheinau

5

Nächstes Spiel

09.10.2022 15:00

SC Rot-Weiß Rheinau

SKV Sandhofen

Trainingszeiten

Dienstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Donnerstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Freitag

18:30 - 19:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Tabelle Kreisliga

1. SC Rot-Weiß Rheinau

25

2. MFC 08 Lindenhof

19

3. FK Srbija Mannheim

17

4. TSG 91/09 Lützelsa.

17

5. FV 1918 Brühl 2

17

6. SpVgg Wallstadt

16

7. VfR Mannheim 2

14

8. TSV Neckarau

13

9. SKV Sandhofen

12

10. TSG Eintracht Plan.

11

11. VfB Gartenstadt

7

12. SpVgg 03 Ilvesheim

6

13. SG Oftersheim

6

14. FC Germania Friedr.

6

15. FV 08 Hockenheim

5

16. FV Leutershausen

4

17. FC Hochstätt Türks.

4

Login

Jetzt Online: 4

Heute Online: 264

Gestern Online: 641

Diesen Monat: 2067

Letzter Monat: 21990

Total: 1101312