RW siegt 2:0 im Spitzenspiel gegen Srbija Mannheim

21.08.2022

SC Rot-Weiß Rheinau - FK Srbija Mannheim 2:0

RW siegt 2:0 im Spitzenspiel gegen Srbija Mannheim

Nach 3 Spielen Tabellenführer

Das Topspiel der Kreisliga zwischen Landesliga Absteiger Srbija Mannheim und RW Rheinau war Werbung für den Fußball. Viele Torchancen, packende Zweikämpfe, schöne Spielzüge von 2 spielstarken Mannschaften, die sich 90 Minuten fair bespielten.

Die Rot-Weißen legten gleich mit viel Dampf los. Mark Lenhard legte auf Darnell Hill, der aber in der 2.Minute den Ball über das Torzirkelte. Die Begegnung war keine 4 Minuten alt, da stand es schon 1:0 für Rot Weiß. Lenhard tankte sich durch, scheiterte aber an Srbija Keeper Tsapoglou. Der Abpraller landete beim lauernden Hill, der mühelos zur frühen Führung einnetzte. Es entwickelte sich ein flottes und rassiges Spiel mit gepflegtem Passspiel von beiden Teams. Der Gast hatte nach 10 Minuten die erste Chance. Stankovic nahm eine Flanke direkt und traf nur die Latte. Doch auch RW agierte weiterhin offensiv und kam zu Chancen. In Minute 13 tauchte wiederum Lenhard vor Keeper Tsapoglou auf und versuchte den herauslaufenden Goalie zu überloppen. Der Serbe roch den Braten und lenkte das Spielgerät weiter zum heranstürmenden Boban Peric, der aber überhastet abschloss und neben den Kasten zielte. Die Gäste antworteten in der 16.Minute mit einem Flankenlauf über rechts und der anschließende Kopfball verfehlte nur knapp sein Ziel. Hills Distanzschuss aus 18 Metern zischte am Torpfosten vorbei.  In der 26.Minute herrschte plötzlich große Aufregung auf dem Feld, als Peric sich gegen den weit aus dem Tor geeilten Keeper durchsetzen konnte und zum vermeintlichen 2:0 verwandelte. Da hatte aber Schiri David Gonzalez etwas dagegen, denn er sah ein „versuchtes Handspiel“ des RW-Stürmers und bestraft ihn auch noch mit der gelben Karte. Eine Entscheidung, die wohl ganz hinten im Regelbuch stehen muß…  Das Spieltempo blieb weiterhin hoch und die Serben versuchten immer wieder die Defensive der Rot Weißen zu beschäftigen. Diese stand aber sicher und ließ wenig zu. Nach einem Konter in der 33.Minute war Hill frei durch und legte auf Sturmtank Lenhard quer. Der Torschrei der RW-Fans war bereits auf den Lippen, doch Lenhard scheiterte erneut am starken Torhüter der Gäste. 3 Minuten vor der Pause erneut das Duell Tsapoglou vs. Lenhard. Der Angreifer umkurvte den Torhüter, wurde aber zu weit nach rechts abgedrängt. Die flache Hereingabe trudelte die Torlinie entlang und blieb im Spielfeld. Dennis Geißelmann, der mitgelaufen war, wurde dann unsanft von den Beinen geholt und Srbija hätte sich über einen Elfer nicht beklagen können, aber die Pfeife von Herr Gonzalez blieb stumm.

Mit der 1:0 Führung ging es in die Halbzeit. Der Landesliga Absteiger kam hochmotiviert aus der Kabine und drückte gleich nach Wiederanpfiff auf den Ausgleich. Die Angriffe waren brandgefährlich und Maurice Schweikert im Kasten von Rot-Weiß zeigte in der 57. und 58. Minute sein Können als er glänzend gegen Mitrovic und Stankovic parierte. RW hatte aber die besseren und klareren Torchancen. Zunächst hatte Lenhard in der 60.Minute einen Freilauf, als alle mit einem Abseitspfiff rechneten und er durchspazieren konnte. Tausendsassa Tsapoglou behielt die Nerven und angelte sich das Leder. 5 Minuten später probierte es Peric im 1:1 Duell mit dem Torsteher. Auch er blieb nur 2.Sieger. Rheinau verpasste die Vorentscheidung und der FK Srbija blieb im Spiel. Auf der Gegenseite scheiterte Stankovic an RW Keeper Schweikert. Gut 20 Minuten vor Spielende belohnten sich die starken Rheinauer endlich mit dem 2:0. Wieder war es ein toller Schnittstellenball den Peric aufnahm und vor dem Tor quer auf Lenhard legte. Dieses Mal konnte der Stürmer den Ball über die Linie drücken und sorgte mit seinem 3.Saisontreffer für großen Jubel beim RW Anhang. Doch die Gäste gaben nicht auf und versuchten den Anschluss herzustellen. Immer wieder war aber ein Bein der aufopferungskämpfenden RW Abwehr dazwischen. Die größte Rettungstat vollbrachte Geißelmann als er mit einer Monster-Grätsche und letztem Einsatz den Ball gerade noch von der Linie kratze und so 2 Minuten vor Spielende die „0“ rettete.

So blieb es in einem tollen Kreisligaspiel bei dem Rheinauer Sieg. Mit 9 Punkten aus 3 Spielen steht die Elf von Chefcoach Brandenburger auf Tabellenplatz 1.

Nächster Gegner ist am kommenden Samstag, den 27.08.22 die Spielvereinigung Ilvesheim. Anpfiff im Neckarstadion auf der „Insel“ ist um 15 Uhr.

FOTO: Mark Lenhard mit einem seiner Versuche. Der Ball trudelt auf der Torlinie wollte aber nicht rein.

 

 

 

Social Media

sport-kurier mannheimTAUTZ-Druckluft GmbHAnpfiff Jugendräumefuchs GmbHMVV

Letztes Spiel

02.10.2022 12:30

FV 1918 Brühl 2

3

SC Rot-Weiß Rheinau

5

Nächstes Spiel

09.10.2022 15:00

SC Rot-Weiß Rheinau

SKV Sandhofen

Trainingszeiten

Dienstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Donnerstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Freitag

18:30 - 19:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Tabelle Kreisliga

1. SC Rot-Weiß Rheinau

25

2. MFC 08 Lindenhof

19

3. FK Srbija Mannheim

17

4. TSG 91/09 Lützelsa.

17

5. FV 1918 Brühl 2

17

6. SpVgg Wallstadt

16

7. VfR Mannheim 2

14

8. TSV Neckarau

13

9. SKV Sandhofen

12

10. TSG Eintracht Plan.

11

11. VfB Gartenstadt

7

12. SpVgg 03 Ilvesheim

6

13. SG Oftersheim

6

14. FC Germania Friedr.

6

15. FV 08 Hockenheim

5

16. FV Leutershausen

4

17. FC Hochstätt Türks.

4

Login

Jetzt Online: 8

Heute Online: 304

Gestern Online: 641

Diesen Monat: 2107

Letzter Monat: 21990

Total: 1101352