13.03.2022

FV 03 Ladenburg - SC Rot-Weiß Rheinau 0:5

RW klettert wieder auf Platz 2

5:0 Auswärtssieg

Nach der Niederlage unter der Woche in Plankstadt, wollte die Mannschaft eine Reaktion zeigen und das gelang auch, mit einem klaren 5:0 Auswärtserfolg beim FV 03 Ladenburg. Mit drei Änderungen in der Startformation, wollte das Trainerteam frischen Wind in die Mannschaft bringen. RW war zu Beginn die Verunsicherung anzumerken und man versuchte zunächst Kontrolle ins eigene Spiel zu bekommen. Bereits nach 3 Minuten war man gezwungen zu wechseln. Nach einem rüden Foul musste Boban Peric schon früh das Feld verlassen und wurde durch Giuseppe Iacono ersetzt, der sein 1.Pflichtspiel für den Sport Club machte. Nach der langen Behandlungsphase des Verletzten  ging es endlich wieder zum   Sportlichen. Kein Team ging auf Risiko und so blieb es zunächst vor den Toren recht ruhig. Ladenburg versuchte aus einer kompakten Defensive zu agieren und mit langen Bällen hinter die Viererkette der Rot-Weißen zu kommen. Erst in Minute 20. die erste Toraktion der ambitionierten Rheinauer. Einen Einwurf legte Sturmführer Dino Smajlovic mit der Brust auf den anlaufenden Giuseppe Mormone, der das Spielgerät aber nur ans linke Außennetz setzte. Eine Minute später spielte sich der junge Tobias Stamm über links schön durch und servierte den Ball auf den eingewechselten Iacono. Freistehend und etwas überhastet vergab Iacono diese gute Chance. Rot Weiß kam oft über die Außenbahnen und sorgte so für Gefahr. In der 24.Minute enteilte der 03er Geist der Gästeabwehr und donnerte das Leder um Zentimeter am Rheinauer Gehäuse vorbei. Die Heimelf hatte in der 30.Minute schon den Torjubel auf den Lippen, als wieder Geist freistehend vor Torhüter Dominik Feth auftauchte. Der Goalie kratzte dem anstürmenden Stürmer die Kugel gerade noch vom Fuß, aber ein Ladenburger Akteur, der sich im Abseits befand, beförderte das Leder danach über die Linie. Zum Ärger der Ladenburger zählte der Treffer aber nicht. In der 34.Minute war es endlich so weit. Eine gekonnte Kombination über den rechten Flügel brachte den ersehnten 1:0 Führungstreffer für den Favoriten. Der agile Dennis Geißelmann enteilte den Gelb-Schwarzen und bediente Smajlovic mustergültig. In Torjägermanier vollstreckte der Goalgetter eiskalt. Ladenburg reagierte trotzig und fast wären die Römerstädter zum Ausgleich gekommen, als Haun auf Sturmkollege Geist flankte und Feth mit einer Klasseparade den Kopfball um den Posten lenken konnte. Für Rheinau eine wichtige Schlüsselszene, denn in der 40.Minute erhöhte Rot-Weiß noch vor der Pause auf 2:0. Nach einem herrlicher Diagonalball von Dorde Vlacic auf den einlaufenden Flügelspieler, legte sich dieser den Ball im Vollsprint mit dem Kopf an Keeper Kick vorbei, setzte nach und vollendete souverän. Es sollte nicht der letzte Treffer von Geißelmann an diesem Tag gewesen sein…  

Nach der Pause drückte die Heimelf zunächst auf den Anschlußtreffer.  Diese Phase meisterte die Rheinauer Hintermannschaft mit Glück und Geschick. Percy Nadler klärte dabei einmal in höchster Not gegen den durchgedrungenen Stürmer der 03er im eigenen Strafraum. In der 55.Minute wäre Geißelmann fast ein Kunstschuß gegen den weit vor dem Tor stehenden Ladenburger Torsteher gelungen, als er aus fast 50 Metern mit einem Heber nur knapp das Ziel verfehlte. Winterneuzugang Dominik Mrosek, stand nach einem abgewehrten Schuss goldrichtig und erzielte seinen ersten Treffer im Rot Weiß Dress zum 3:0. Dies war die Vorentscheidung. Das schönste Tor des Tages blieb Geißelmann vorbehalten, der aus der eigenen Hälfte zündete und aus 40 Metern, fast von der Seitenauslinie, Kick mit einer Bogenlampe überraschte und unter dem Jubel der Rheinauer zum 4:0 erhöhte. In den Schlussminuten ließen die rotgekleideten Gäste den Ball gut laufen und „The man of the match“ Dennis Geißelmann krönte seine Leistung. Zunächst scheiterte Iacono an Kick, aber der nimmermüde Geißelmann lief durch und setzte in der 87.Minute den Schlusspunkt zu einem verdienten Sieg.

Wir wünschen unserem verletzten Spieler Boban Peric gute Besserung und hoffen auf einen baldigen Einsatz!

Da der bisher Zweitplatzierte Wallstadt nur zu einem Unentschieden gegen Hochstätt kam, eroberten die Rot-weißen wieder den 2.Tabellenplatz zurück.

 

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr ist der FV Leutershausen zu Gast auf der Winfried Höhn Sportanlage.

FOTO: Dennis Geißelmann(links im roten Trikot) erzielt in dieser Szene das Tor des Tages

 

Social Media

sport-kurier mannheimfuchs GmbHHeckert GmbHTAUTZ-Druckluft GmbHMVV

Letztes Spiel

15.05.2022 15:00

SC Rot-Weiß Rheinau

1

SpVgg 03 Ilvesheim

0

Nächstes Spiel

22.05.2022 15:00

FV 08 Hockenheim

SC Rot-Weiß Rheinau

Trainingszeiten

Dienstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Donnerstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Freitag

18:30 - 19:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Tabelle Kreisliga

1. TSV Amicitia Viern.

83

2. VfB Gartenstadt

70

3. SC Rot-Weiß Rheinau

67

4. MFC 08 Lindenhof

63

5. SpVgg Wallstadt

62

6. TSG Eintracht Plan.

47

7. FV Leutershausen

46

8. TSV Neckarau

45

9. VfR Mannheim 2

41

10. FV 08 Hockenheim

38

11. SpVgg 03 Ilvesheim

36

12. FV 03 Ladenburg

35

13. FC Germania Friedr.

33

14. FC Hochstätt Türks.

32

15. KSC Schwetzingen

31

16. SV Enosis Mannheim

15

17. SG Hemsbach

14

18. SC 08 Reilingen

12

Login

Jetzt Online: 16

Heute Online: 544

Gestern Online: 725

Diesen Monat: 13998

Letzter Monat: 19313

Total: 1004048