11.10.2020

SC Rot-Weiß Rheinau - FC Germania Friedrichsfeld 1:0

1.Heimsieg der Saison gelungen

RW rutscht auf Platz 3

Durch den knappen 1:0 Sieg im Derby gegen den FC Germania Friedrichsfeld kletterte der SC Rot Weiß Rheinau auf den dritten Tabellenplatz. Vom Anstoß weg wurde Dennis Geißelmann auf die Reise geschickt und tauchte etwas überrascht mit dem Ball am Fuß vor dem Gästetor auf, aber im letzten Moment legte er sich den Ball zu weit nach vorne, so dass Torhüter Holch im Tor der Germanen aufnehmen konnte. RW war gleich im Spiel und wollte den zuletzt stark gebeutelten Gegner unter Druck setzten. Friedrichsfeld stand tief und versuchte die Räume zu eng zu machen. Die erste Groß-Chance des Spiels hatte Boban Peric in der 20.Minute, der einen langen Pass erlaufen konnte, 3 Gegenspieler abhängte, jedoch das Leder an die Querlatte setzte. Rheinau war bemüht das Tempo weiter hoch zu halten. Eine Minute später dann die erwartete Führung für das Team von Peter Brandenburger. Yannick Drexler setzte sich im Strafraum durch und ließ Holch aus spitzem Winkel keine Abwehrchance. Die Führung brachte den Rot Weißen jedoch keine Sicherheit, im Gegenteil. Fortan wurde fast jeder Angriff mit einem langen Ball eingeleitet. Die Friedrichsleder Gäste kamen nur durch Standards gefährlich vor das Rheinauer Gehäuse. In der 23.Minute musste sich RW-Goalie Dominik Feth mächtig strecken, als einen Freistoß des Ex Rot Weißen Meckel zur Ecke klären konnte. Giuseppe Mormone stand in der 31.Minute goldrichtig, als er einen gefährlichen Kopfball von der Rheinauer Torlinie kratzen konnte und so den Ausgleich verhinderte. Aus dem Spiel heraus war die Dehoust Elf harmlos. Kurz vor der Pause dann ein Schock für die Heimelf. Nach einem Foul musste der bis dahin gut spielende Torschütze Drexler verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Nach der Halbzeit brachte Trainer Brandenburger Sergio Latorre ins Spiel, der für mehr spielerische Qualität und Ordnung sorgen sollte. Der SC kam auch verbessert aus der Kabine und hatte die ein oder andere Möglichkeit zum 2:0. Giuseppe Mormone setzte den Ball, nach prima Auflage von Marcus Hawk in der 53.Minute  knapp neben das Tor und sein Bruder Alessandro nagelte nach einem Eckball die Kugel per Direktabnahme an den Pfosten(58.). Diese Aktion hätte ein Tor verdient gehabt. Mit zunehmender Spieldauer lauerte der FC auf einen Punkt und warf alles nach vorne. Die Rot Weißen versäumten es wieder einmal das Spiel vorzeitig zu entscheiden, wie in der 78.Minute, als der eingewechselte Darnell Hill nicht entschlossen genug handelte und sich den Ball noch vom Fuß spitzeln liess, oder der ebenfalls frisch ins Spiel gekommene Alexandar Sorda, der sich in Minute 86. das Toreck ausguckte, aber neben den Pfosten zielte. So musste Rot-Weiß bis zum Abpfiff zittern und noch eine brenzlige Situation in der Schlußminute überstehen, bis der 1.Heimsieg der Saison unter Dach und Fach war.

Am kommenden Sonntag geht es für die Brandenburger Elf in die Römerstadt. Dort wartet mit dem FV 03 Ladenburg, der bisher starke Tabellenzweite auf die Rot Weißen.

FOTO: Volley-Abnahme in der 53. von Alessandro Mormone

Social Media

TAUTZ-Druckluft GmbHHeckert GmbHsport-kurier mannheimfuchs GmbHMVV

Letztes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Nächstes Spiel

Leider wurden keine Spiele gefunden.

Trainingszeiten

Dienstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Donnerstag

19:00 - 20:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Freitag

18:30 - 19:30

Winfried-Höhn-Sportanlage (Rasenanlage)

Login

Jetzt Online: 8

Heute Online: 106

Gestern Online: 645

Diesen Monat: 4813

Letzter Monat: 21333

Total: 740123